Turnverein STV Wettingen

Brillanter Saisonstart am ersten Vereinswettkampf

15. Mai 16 / 20:12

Mit neu einstudierten Programmen überzeugte der STV Wettingen die Wertungsrichter und erntete hervorragende Noten, die zu drei Podestplätzen führten.

Am vergangenen Wochenende zeigte der STV Wettingen eine bravouröse Leistung am Coupe des Bains in Yverdon. Mit dem teils neu einstudierten Bodenprogramm startete der STV Wettingen trotz anfänglicher Nervosität und einigen kleinen Patzern souverän in den Wettkampf und wurde mit einer Note von 9.69 belohnt. Weiter ging es mit den Ringen, wo nahezu perfekte Übungen und sichere Landungen präsentiert werden konnten. Auch hier mit einem neuen Programm, einstudiert von Fabio Moser und Florian Süss. Die Vorrunde wurde mit dem neuen Sprungprogramm und einer Note von 9.76 abgeschlossen. Mit allen drei Geräten schaffte der STV Wettingen den Einzug in die Finalrunde.

Die erste Finalrunde startete Punkt 17:00 Uhr. Der STV Wettingen hatte die Ehre als amtierender Schweizermeister an den Ringen die Finalrunde an diesem Gerät zu eröffnen. Neben Wettingen hatten sich Morges und Vevey-Ancienne für den Ringfinal qualifiziert. Trotz einzelner Stürze gelang es dem STV Wettingen an seine Leistung aus der Vorrunde anzuknüpfen. Die Stürze wurden durch die sehr gute Synchronität wieder ausgeglichen, welche sich im Gegensatz zur Vorrunde noch einmal stark verbessert hatte. Nachdem der STV Wettingen seiner Konkurrenz Morges an den Ringen zugeschaut hatte, war es an der Zeit sich für den Bodenfinal bereit zu stellen. Wie an den Ringen gelang auch hier eine sehr gute Leistung. Nach einer kurzen Pause, in der sich alle noch einmal ausruhen konnten und einem letzten Einturnen an diesem Tag, machten sich die Wettinger bereit für den Sprung, das dritte und letzte Gerät der Finalrunde. Dem Gastgeber Yverdon gelang ein spektakuläres Sprungprogramm und er legte damit vor. Der STV Wettingen schloss jedoch den Wettkampf mit einem nicht weniger sehenswerten Sprungprogramm ab. Wer würde wohl das Rennen machen?

Die Rangverkündigung löste sogleich auf. An den Ringen sicherte sich Wettingen mit einer hohen Note von 9.84 den 1. Platz vor Morges und Vevey-Ancienne. Ebenfalls durften die Wettinger am Boden zuoberst aufs Podest steigen. Auf dem 2. und 3. Rang folgten Morges und Aigle-Alliance. Am Sprung reichte es um 0.03 Punkte nicht für den Sieg. Der Gastgeber Yverdon sicherte sich die verdiente Goldmedaille und verwies die Wettinger auf den zweiten Platz. Dritter wurde Pomy.

Der STV Wettingen zeigte sich an allen drei Geräten sehr zufrieden mit den Leistungen. Es war ein langer aber sehr erfolgreicher Wettkampftag, der auf eine spannende Saison hoffen lässt.

 

Text: Vanessa Strebel und Natalie Schneider

Foto: Thibault Bächli

 

Vereinssponsor

Ansaldo Energia

Nachwuchssponsor

iss Kanal Services

Jahressponsor

Mettler Toledo Weitere