Turnverein STV Wettingen

Wettingerinnen triumphieren bei den Damen

23. Mai 17 / 00:18

Ein Kopf an Kopf Rennen um die begehrten Podestplätze konnte am vergangenen Wochenende an den Kantonalen Meisterschaften der Turnerinnen in Zofigen mit verfolgt werden. Vor allem in der Kategorie Damen blieb es spannend bis zum Schluss. Eines stand aber fest, die Turnerinnen des STV Wettingens liessen sich nichts nehmen und gaben mit ihren guten Leistungen ein klares Statement ab.

Vom Zürichsee direkt auf den Wettkampfplatz. Während Daniela vom sonnigen Sonntagmorgen profitiert und sich bei einer Wakeboard-Tour auf dem Zürichsee sportlich einstimmt, kommt Marina direkt vom FIG-Gala Meeting in Dornbirn zurück in die Schweiz. Wenige Stunden später stehen beide in Zofingen auf dem Wettkampfplatz und bieten den Zuschauern ein nervenkitzelndes Duell. Daniela startet für Koblenz und eröffnet die Partie mit einer gekonnt ruhigen Übung am Boden. Eine Note von 9.50 ist ihre Belohnung. Gleichzeitig glänzt Marina (DTV Wettingen STV) ein erstes Mal an den Schaukelringen und erturnt sich die hohe Note von 9.60.

Was hingegen passiert am Reck? – Manuela Crameri, welche ihre Einzelwettkämpfe für den BTV Aarau absolviert, schläft nicht und verzaubert die Wertungsrichterinnen mit einer bombastischen Reckübung. Sie erntet dafür die Note 9.75 und sorgt bereits zu Beginn für hohe Spannung.

Auch Sonja Gysel (Koblenz) zählt zu den Favoritinnen bei den Damen, kommt allerdings in Zofingen nicht auf hohe Noten. Ihre Bodenübung gelingt ihr nicht wie gewünscht, trotzdem behält sie ihren Kampfgeist bis zum Schluss.

Nach zwei Durchgängen geht Daniela in Führung. Marina will den Rückstand aufholen und bereitet sich nach ihrer gelungenen Reckübung mental auf den Boden vor; Ziel: Bodenchampionat und Gold im Mehrkampf. An ihrem Lieblingsgerät glänzt sie erneut und begeistert die Zuschauer mit schnellen Akrobahnen und feinster Eleganz. Während sich Marina am Boden eine hohe Note erturnt, zeigt Manuela an ihrem Paradegerät, dem Sprung, Saltos der Extraklasse und erhält dafür die Tageshöchstnote von 9.55 Punkten. „Mir händ mit de Hundertschtel gspilt!“, so das Statement von Manuela nach dem Wettkampf. Ihre Aussage stimmt und das Podest bei den Damen gehört drei Turnerinnen aus dem Turnverein Wettingen STV: Daniela und Marina holen sich zusammen die Goldmedaille und Manuela gewinnt Bronze. Herzliche Gratulation!

In der Kategorie 7 (Königskategorie) gelingt sowohl Sina Stocker als auch Marianne Moser (beide DTV Wettingen STV) ein sensationeller Wettkampf. Sie mischen weit vorne mit und erturnen sich beide eine verdiente Auszeichnung. Marianne qualifiziert sich mit einer überzeugenden Bodennote von 9.50 Punkten zudem fürs Championatturnen, zusammen mit ihren Vereinskolleginnen Marina und Daniela. Das Bodenfinale wird von Larissa Isch, (K6 Gränichen) dominiert. Die junge Turnerin lässt die Konkurrenz hinter sich, Marina wird zweite, Marianne dritte und Daniela vierte.

Sara Baumann (DTV Wettingen STV) gelingt in der Kategorie 6 ein solider Wettkampf, doch leider verpasst sie das Podest knapp und landet auf dem undankbaren vierten Rang. Sie erinnert sich aber gerne an ihre Silbermedaille zurück, welche sie sich vor zwei Wochen in Gränichen erturnt hat. Diese gibt ihr Schwung und Motivation für die bevorstehende zweite Saisonhälfte.

Text: Nicole Demierre

Foto: Flavio Bizzozzero

Ranglisten: https://www.getu-uerkheim.ch/km2017/ranglisten/

 

Vereinssponsor

Ansaldo Energia

Nachwuchssponsor

iss Kanal Services

Jahressponsor

Regionale Verkehrsbetriebe Baden Wettingen Weitere