Turnverein STV Wettingen

Schweizer Meisterschaften Vereinsturnen 2017

13. September 17 / 22:04

Wo sich Spitzenvereine treffen und nur wenige Hundertstel über Sieg oder Niederlage entscheiden, da liegen Freude und Tränen verschwimmend dicht nebeneinander. Zum ersten Mal seit 30 Jahren musste der Turnverein Wettingen am vergangenen Wochenende von einer Schweizer Meisterschaften im Vereinsturnen ohne Schweizer Meister Titel nach Hause fahren. 30 Jahre ungebremst, eine Erfolgsgeschichte sondergleichen. An den diesjährigen Schweizer Meisterschaften sollte es aber für einmal nicht klappen mit dem Titel. Wettingen platzierte sich mit Sprung auf dem 2. und mit Boden und Schaukelringe je auf dem 3. Rang.

Dies ist immer noch eine Spitzenplatzierungen in Anbetracht des mittlerweile unglaublich hohen Niveaus im Schweizer Vereinsgeräteturnen. Das Resultat lässt aber Raum für Spekulationen. War Wettingen nicht in Form? Ist etwas schief gelaufen am Wettkampftag? Ist gar die Erfolgsserie hier zu Ende? Weder das eine noch das andere trifft wohl zu, das zeigt sich beim genaueren Hinschauen. Die Leistung war auch dieses Jahr mindestens an zwei Geräten sehr gut. An den Schaukelringen konnte der Turnverein Wettingen von der Vorrunde zur Finalrunde einen Platz gut machen und sicherte sich damit die Bronzemedaille. Am Sprung zeigten die Wettinger ein Feuerwerk zum Abschluss des Wettkampftages. Die Stimmung war überwältigend in der BBC Arena in Schauffhausen und das Publikum klatschte vom ersten bis zum letzten Sprung mit und trug den Verein förmlich durch das Programm. Das Sprungprogramm gelang nahezu perfekt und trotzdem lag der BTV Luzern in der Schlusswertung rund einen Zehntel vor Wettingen. Man muss unterscheiden zwischen Leistung und Resultat gibt Präsident Basil Baumgartner an dieser Stelle pragmatisch zu verstehen. Die Leistung stimmte sowohl an den Ringen als auch am Sprung. Doch selbst wenn die Leistung stimmt, entscheiden zum Schluss die Wertungsrichter, denn auch bei der Konkurrenz passte die Leistung am vergangenen Wochenende perfekt. Am Boden lief es den Wettinger Turner leider nicht ganz nach Wunsch. Nachdem sie in der Vorrunde am Samstag Bestleistung abrufen konnten und sich als Erstplatzierter für die Finalrunde qualifizierten, wollte es am Sonntag im Final einfach nicht gelingen, diese Leistung erneut zu zeigen. Viele kleine Unsicherheiten schlichen sich ein und wurden dann noch von einem Sturz im Dreierturm ergänzt. Damit war die Chance auf die Titelverteidigung am Boden vertan. Doch es reichte immer noch für den sehr guten dritten Platz.

Eine bittere Niederlage für Wettingen könnte manch einer nach diesen beiden Wettkampftagen behaupten. Die Wettinger verstehen die Rangierung aber als Anspornt. Es wird überlegt, wie an sich gearbeitet werden kann und wo Anpassungen nötig sind, um die hochgesteckten Ziele im nächsten Jahr wieder zu erreichen. So ziehen sie zum Schluss ein positives Fazit: „Wir haben uns in diesem Jahr erneut drei Podestplätze gesichert, eine tolle Leistung in einem starken Feld.“

Eines steht jedoch fest, nächstes Jahr greift der Turnverein Wettingen top motiviert und gestärkt im Kampf um die heiss begehrten Titel aufs Neue an.

 

Ranglisten unter: http://www.stv-fsg.ch/index.php?eID=tx_nawsecuredl&u=0&file=fileadmin/user_upload/stvfsgch/Ranglisten/vereinsturnen/17_sm_vereinsturnen_schaffhausen.pdf&t=1505395070&hash=65e67658f6eddfb47bede2f91613e571

Text: Sonja Gysel

Vereinssponsor

Ansaldo Energia

Nachwuchssponsor

iss Kanal Services

Jahressponsor

Carrosserie Aeschlimann AG, Carrosserie Aeschlimann AG, Budget Motel GmbM Weitere