Turnverein STV Wettingen

Manuela greift erneut nach Gold

18. November 18 / 22:28

Schweizer Meisterschaften Geräteturnen Turnerinnen Final und Gerätefinal 2018 in Dietikon.

Manuela stellte am vergangenen Wochenende in Dietikon unter Beweis, was sie schon immer auszeichnete: Nervenstärke. Von ihrer Konkurrenz lässt sie sich nicht irritieren, nicht einmal an einer Schweizer Meisterschaft und noch weniger, wenn es sogar ihre eigenen Vereinskolleginnen sind. Zusammen mit Marina Mäder und auch Teamkollegin Daniela Rosato zählte sie in der Kategorie Damen zu den Topanwärterinnen auf die Goldmedaille. Alle drei starteten bereits vor drei Wochen in Winterthur für den Kanton Aargau und sicherten sich dort den Mannschaftssieg. Sie waren kaum zu bremsen und nahmen den Elan mit nach Dietikon.

«Ich habe das gezeigt, was ich kann. Mehr liegt nicht drin.» So lautete Manuelas bescheidenes Statement nach ihrem gelungenen Wettkampf. Die routinierte Turnerin vom TV Wettingen lieferte trotz versteckter Nervosität einen erstklassigen Wettkampf ab. Ihre erturnten 37.60 Punkte krönten sie zur Siegerin 2018 in der Kategorie Damen und zauberten ihr ein stolzes Lächeln ins Gesicht: «Für mich ist es einfach unglaublich, mein Saisonziel erreicht haben zu dürfen.» Auch Marina Mäder schaffte den Sprung auf‘s Podest: Drei Zehntel hinter Manuela wurde sie Dritte und sicherte sich damit die Bronzemedaille. Auch Daniela Rosato und Laura Magni turnten sich unter die zehn besten Damen der Schweiz.

Am Samstagmorgen startete zudem TV Wettingen Neuling Lorena Pastorella in der Kategorie 5. Diszipliniert und mit grosser Vorfreude bereitete sie sich auf ihren ersten SM Final vor. Am Tag X überwog die Nervosität und Lorena konnte nicht an allen Geräten aus dem Vollen schöpfen. Sie klassierte sich auf dem 43. Schlussrang.

Am Sonntag wurden in Dietikon die Gerätefinale ausgetragen. Severin Egloff qualifizierte sich vor einer Woche in Biasca für den Sprung- sowie den Barrenfinal. Ebenfalls am Barren starteten für den TV Wettingen Simon Müller und Florian Süess. Das Niveau war hoch und so musste jeder Griff am Holmen stimmen. Simon und Florian gelang dies besonders gut. Begleitet von selbst ausgesuchter Musik zeigten beide eine gelungene Übung zum Stand. Damit erturnten sie sich dieselbe Schlussnote und teilten sich Rang 3. Severin landete mit nur einem Zehntel weniger auf dem guten fünften Schlussrang. Auch am Sprung beendete er seinen Wettkampf auf Rang 5 und zeigte sich damit zufrieden.

https://www.smgetu2018.ch/ranglisten/

Text: Nicole Demierre

Vereinssponsor

Ansaldo Energia

Nachwuchssponsor

iss Kanal Services

Jahressponsor

Mosers Backparadies Weitere